AUDIO-ARCHIV zum Poesietelefon

ab September 2019


Paul Celan 1920–1970

Bild: Paul Klee, Fuge in Rot (1921)

Das Poesietelefon und der Shutdown

Bühne frei für...

GASTSPRECHER*INNEN AUF DEM POESIETELEFON

Der erste Basler Poesietelefon-Adventskalender

1.–26. Dezember 2019

Rainer Maria Rilke, Sonette an Orpheus, Teil I

Poesie-Hotline

9 Stimmen, 9 Wochen: 7.9.–9.11.2019

Projekt zum 8. Tag der Poesie und zum 5-jährigen Bestehen der Neuauflage des Basler Poesietelefons. Realisiert unter Mitwirkung der KritikerInnenrunde des SRF Literaturclub.

 

Zum ersten kleinen Jubiläum des wiederbelebten Basler Poesietelefons haben wir es zeitweilig umprogrammiert und eine Poesie-Hotline eingerichtet mit verschiedenen Wähloptionen für jede Ziffer 1–9.

 

"Wählen Sie die 1 für..." Wer spricht da?

Die Kritikerinnen und Kritiker des SRF Literaturclub!

Martin Ebel, Elke Heidenreich, Milo Rau, Raoul Schrott, Nicola Steiner, Thomas Strässle, Philipp Tingler und Laura de Weck.

Alle haben je eines ihrer Lieblingsgedichte ausgewählt, eingelesen, kommentiert und für das Begleitheft zur Poesie-Hotline von Hand abgeschrieben.

 

9 Stimmen, 9 Wochen! 7. September bis 9. November 2019

 

Das Begleitheft stellt die ausgewählten Texte ausserdem bereit zum Mitlesen, aber auch, um sie vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt wieder hervorzuholen, erneut zu lesen, still und laut. Und es bietet Platz für eigene Gedanken, Texte, Gedichtabschriften, …

 

Das Heft wird kostenlos abgegeben und ist via E-Mail bestellbar:

info@tagderpoesie.ch / mjenny@vtxmail.ch

 

Poesietelefon 2.0

Die Poesie-Hotline war eine temporäre Erweiterung des regulären Poesietelefons, das ganzjährig in Betrieb ist und zum Jubiläum technisch aufgerüstet wurde.