Informationen zum Basler Poesietelefon - 061 721 02 05

02.01.2017, AS

 

Das Poesietelefon war am 26. September 2016 zwei Jahre in Betrieb!

 

Momentan ist auf dem Poesietelefon eine Reihe an Gedichten zu hören, die alle dem diesjährigen Postkarten-Poesiebündel entnommen wurden, in dem alle Gedichte enthalten sind, die am Tag der Poesie 2016 auf Plakaten in der Basler Innenstadt zu sehen waren.

 

 

Die Poesie-Bündel-2016-Reihe:

 

14.10. - 28.10.2016

Astrid Schleinitz

 

31.10. - 27.11.2016

Björn Kuhligk

 

27.11. - 02.01.2017

Evi Kliemand

 

02.01. - 13.01.2017

Ernst Meister

 

13.01. - 25.01.2017

Günter Eich

 

25.01. - 21.02.2017

T.S. Eliot

 

Günter Kunert

21.02. - 05.03.2017

 

 

 

 

Die DADA-Reihe:

Richard Huelsenbeck

Hans Arp

Hugo Ball

Emmy Hennings-Ball

 

 

Die Expressionismus-Reihe:

Johannes R. Becher

Georg Heym

August Stramm

Theodor Däubler

Kurt Heynicke

Wilhelm Klemm

Paul Zech

René Schickele

Franz Werfel

Georg Trakl

Else Lasker-Schüler

Jakob van Hoddis

 

 

 

       Eine ausführliche Dokumentation über das Poesietelefon finden sie hier.

 


 Matthyas Jenny beim Aufstellen von Poesieplakaten

Ins Leben gerufen wurde der Tag der Poesie, wie viele andere Literaturprojekte auch, vom Basler Kulturpreisträger und unermüdlichen Literaturaktivisten Matthyas Jenny. Nach einem langen Unterbruch gibt es ihn seit 2012 wieder - er findet jeweils am zweiten Samstag im September statt.

Realisiert wird der Tag der Poesie vom Vorstand des Vereins Poesietag, Präsidentin ist die Studentin Alisha Stöcklin.

 

Matthyas Jenny am Tag der Poesie vor rund 30 Jahren...

© Claude Giger
© Claude Giger

Mitteilungen, allgemeine Informationen


Baum der Poesie, Pflanzung im November 2016


 

 

Matthyas Jenny pflanzte am 28. März 1981 den ersten Baum der Poesie im Kannenfeldpark. Dieser ist heute leider nicht mehr ausfindig zu machen. Daher wurde ein neuer Baum der Poesie gepflanzt: Am Samstag, 19. November fand im Kannenfeldpark die Baumtaufe statt, begleitet von Poesie und Musik.

 

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.


 

Am 21. März ist Welttag der Poesie.

 

Sterne im März

Noch ist die Aussaat weit. Auf treten
Vorfelder im Regen und Sterne im März.
In die Formel unfruchtbarer Gedanken
fügt sich das Universum nach dem Beispiel
des Lichts, das nicht an den Schnee rührt.
Unter dem Schnee wird auch Staub sein
und, was nicht zerfiel, des Staubes
spätere Nahrung. O Wind, der anhebt!
Wieder reißen Pflüge das Dunkel auf.
Die Tage wollen länger werden.
An langen Tagen sät man uns ungefragt
in jene krummen und geraden Linien,
und Sterne treten ab. Auf den Feldern
gedeihen oder verderben wir wahllos,
gefügig dem Regen und zuletzt auch dem Licht.

Ingeborg Bachmann (1926-1973)

 

(Aus: Die gestundete Zeit. In: Werke. Band 1. München: Piper, 1978. Auch als Einzelausgabe: Piper, München 1957.)


Januar 2016, Literatur Basel

 

"Der Basler Lyrikpreis 2016 geht an den Dichter, Herausgeber und Übersetzer Ron Winkler. Die Jury würdigt Ron Winkler für sein konsequentes, eigenwilliges lyrisches Schreiben. Seine Gedichte rütteln auf erquickende Weise an unserer Wahrnehmung von Welt und von Sprache. Gleichzeitig durchzieht die Gedichte eine humorvolle sprachspielerische Experimentierlust."

 

Januar 2015, Literatur Basel

 

"Der Basler Lyrikpreis 2015 geht an den Dichter José F. A. Oliver. Er erhält den Preis für ein umfangreiches, beeindruckendes Werk, das traditionsbewusst und innovativ zugleich zwischen Sprachen und Kulturen pendelt."

 

Januar 2014, Literatur Basel

 

"Anja Utler erhält den Basler Lyrikpreis für ihre innovative Darstellung aktueller Themen wie Ökologie in der Poesie und ihren gleichermassen reflektierenden wie sinnlichen Umgang mit dem Verhältnis von Sprache und Körper."

 

http://www.lyrikfestival-basel.ch

 

Januar 2013, Literatur Basel

 

Elisabeth Wandeler-Deck erhält den Basler Lyrikpreis 2013. Der Preis wird von der Lyrikgruppe Basel vergeben und ist mit 10'000 Franken dotiert.

 


Rückblick auf die letzten Jahre


Tag der Poesie 2016

02.08.2016, AS

 

10. September 2016, Schmiedenhof und Rümelinsplatz

 

Zum Auftakt des diesjährigen Poesietages wird ein Länderspiel der Schriftsteller-Fussball-Nationalmannschaften Schweiz gegen Österreich ausgetragen!

 

Das Programm beginnt mit dem Fussballspiel von 13-14 Uhr (Sportanlage Schützenmatte) und geht danach ab 14 Uhr im Schmiedenhof der GGG (bis 01 Uhr) und auf dem Rümelinsplatz (bis 19 Uhr) weiter.

 

Es gibt diverse Nebenschauplätze und Programmerweiterungen in der Stadt:

 

- Ein Kinderprogramm der JuKiBu

- Ein DADA-Stadtrundgang mit Martina Kuoni (Literaturspur)

- Eine Sonderausstellung auf dem Münsterplatz mit Erasmus-Gedichten (Kooperation mit Erasmus MMXVI - "Schrift als Sprengstoff" / hist. Museum Basel)

- Ein Poeten-Duo das in den Strassen Basels Gedichte "take away" ad hoc, auf Wunsch, frisch ab einer alten Schreibmaschine anfertigt und anbietet (Hobo Ink)

- Eine mobile Ausstellung eines künstlerisch-poetischen Buches mit Bild und Text (an/sehen von Michèle Degen) 

- Einen "Weg der verstorbenen Basler DichterInnen" in der Rümelinspassage

 

Natürlich wie immer: Gedichtplakate in der Innenstadt (die Gedichte sind auch als Poesiebündel in Postkartenform zu erwerben) und Flugblätter für die Passanten.

 

Und im Spätherbst wird im Kannenfeldpark nach 35 Jahren wieder

ein Baum der Poesie gepflanzt.

 

Der 5. neu belebte Tag der Poesie findet am 10. September 2016 statt, wir freuen uns!

 


Tag der Poesie 2015


18.10.2015

 

Eine Auswahl an Bildern vom Tag der Poesie 2015 ist jetzt aufgeschaltet. Viel Spass!

 

(Die Fotos wurden gemacht von Steffen Weigl und Vanessa Serrano)

 

14.09.2015

 

Es war wunderschön. Trotz Wetterumschlag am Ende ein strahlender Tag für die Poesie - viel Publikum, schöne Stimmung und sehr, sehr viel Freude. Wir sind glücklich und sprechen allen Beteiligten, Auftretenden, HelferInnen und Besuchern hiermit nochmals unseren Herzensdank aus.

 

Alle Drucksachen sind nun im Shop erhältlich.

 

31.08.2015

 

Das Programmheft zum diesjährigen Tag der Poesie steht zum Download bereit:

Download
Programmheft Umschlag - Detailprogramm
Programmheft_Umschlag_def.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Download
Programmheft Inhalt - Details zum Programm und zu den AutorInnen
Programmheft _Inhalt_def.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB
Download
Medienmitteilung 2015
Medienmitteilung_Poesietag2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.1 KB

 

 

Auf dem Foto sehen Sie Vanessa Serrano im Juni in Luzern bei der Ausstellung ihrer gelungenen Ergebnisse

(die Plakate hinten sind Ankündigungsplakate für den Anlass)

Günter Grass, Jürg Halter, Marie Luise Kaschnitz sind auf dem Bild und für die def. Plakate sind es nun G. Grass, René Regenass und M. L. Kaschnitz.

 

 

Der Poesietag bekommt ein neues Gesicht! Vanessa Serrano hat unserem Projekt im Rahmen ihrer Abschlussarbeit an der Hochschule Luzern für Design und Kunst ein neues Corporate Design verschafft. Sämtliche Drucksachen wurden und werden neu gestaltet. Wir sind äusserst zufrieden mit dem Ergebnis - man darf gespannt sein. Mithin erscheint nun auch die Webseite im einheitlichen Bild. Aber das ist nicht alles - Vanessa hat für den Tag der Poesie die ganze Koordination der Drucksachen übernommen, was für uns eine grosse Entlastung ist. Wir danken Vanessa herzlich für ihren Einsatz und ihr wertvolles Engagement!

 

07.09.2015

 

Wir haben einen Poesiestuhl bekommen -Recycling Ware: Die übriggebliebenen Gedichtplakate der letzten drei Jahre wurden hier verarbeitet!

Hergestellt von Ruth Strähl im Poesiegarten.

 

Und: Getränkeuntersetzer/Bierdeckel!

Wer am Tag der Poesie etwas trinkt, bekommt einen dazu geschenkt.

Tag der Poesie 2014













Dieser Artikel erschien am Vortag des diesjährigen Poesietages (26.09.2014) in der Benkemer Zeitung. Text und Bild: Urs Berger

 


28.09.2014

 

Der Tag der Poesie 2014 ist bereits wieder Vergangenheit.

Für den Nachklang wird demnächst das Autoren-Lexikon aktualisiert und eine Bildergalerie eingerichtet. Die Medienresonanz war vergleichsweise grösser dieses Jahr, was uns sehr freut. Es gab Artikel in der bz, Tageswoche, im BiBo, in der Benkemer Zeitung (siehe oben), sowie Hinweise in der WOZ und der NZZ.

Auch das Radio SRF I und SRFII wiesen auf den Tag der Poesie hin und berichteten insbesondere über das Poesietelefon.

 

Es war ein wunderbar strahlender Tag - rundum.

Allen Beteiligten, HelferInnen, AutorInnen, sei hiermit noch einmal von Herzen gedankt.

 


26.09.2014

 

Das neue Basler Poesietelefon ist seit 13 Uhr freigeschaltet.

So bleibt nur noch der Appell:

"Call a poem!" unter 061 721 02 05

 

14.09.2014

 

Das Detailprogramm für den Tag der Poesie 2014 ist nun aufgeschaltet und als Download verfügbar.

 

14.09.2014

 

Welche Buchhandlungen und Antiquariate werden wohl zum Tag der Poesie Gedichte ins Schaufenster hängen?

 

14.09.2014

 

Achtung: Es gibt auch ein Kinderprogramm!

Märchenzelt, Kindergedichte und:

Luftballons zum Steigenlassen!

Aufruf an die Kleinen: Gedichtlein verfassen und mitbringen oder vor Ort schreiben und dann in den Himmel schicken zum Flug über die Stadt...

 

14.09.2014

 

Neu in diesem Jahr:

Neben dem Poesiebündel, dem Postkarten-Kompendium derjenigen Gedichte, die am 27.09. in der Innenstadt auf Plakaten zu sehen sind, ist auch ein

Basler Poesiekalender 2015 erhältlich. 12 Monatsgedichte von Basler AutorInnen. Herausgegeben von Alisha Stöcklin, Verein Poesietag.

 

Verkauf: exklusiv in der Bachletten Buchhandlung

 

11.08.2014

 

Endlich: Die Bildergalerie vom Tag der Poesie 2013 ist aufgeschaltet!

 

Leider ein bisschen spät... Allerdings kann sie jetzt als Vorfreude-Häppchen genossen werden, denn die Organisationsstruktur wird im 2014 sehr ähnlich sein wie im vorangegangenen Jahr: Das Zentrum des Poesietages bildet erneut der Münsterplatz; es wird eine Bühne draussen auf dem Platz unter den Bäumen aufgebaut neben dem Verpflegungsstand und dem Büchertisch der Bachletten Buchhandlung, es gibt zudem Lesungen im stillen und wunderschönen Sachersaal der Allgemeinen Lesegesellschaft (umgeben von alten Büchern, mit knarzendem Parkett und Rheinblick), im erhabenen Turmzimmer (Georgsturm) des Münsters sowie im ehrwürdigen Kreuzgang.

Rund 50 Gedichtplakate zieren die Basler Innenstadt an diesem Tag um den Passanten ein paar nicht-alltägliche Worte mit auf den alltäglichen Weg zu geben. Des Weiteren gibt es etwas für die jüngeren Erdenbürger - Kindergedichte, Gedicht-Luftballons zum Steigenlassen und... - ...ein paar andere Überraschungen. Wir freuen uns!

Der Tag der Poesie 2014 wird am 27. September stattfinden.


 

 

 

 

Mitgliederversammlung 2014: Links von Alisha Stöcklin sitzt das literarische "Urgestein"

René Regenass, der bisher an jedem Tag der Poesie mit einer Lesung und Flugblättern dabei war.

In jedem Jahr sind Gedichte von ihm auf den Plakaten zu sehen.

 

 

 

Juni, 2014

 

Die Mitgliederversammlung hat in diesem Jahr nicht im Kleinen Literaturhaus unterhalb der Bachletten Buchhandlung stattgefunden, sondern wurde am 11. Juni 2014 im lyrisch bespielten Garten des neuen Poesieateliers abgehalten (überall hingen Gedichtkarten aus den letzten Jahren in den Zweigen und jeder Gast war eingeladen, sich einige zu pflücken).

 

Das Poesieatelier befindet sich in Therwil (BL) und ist unser neuer Kreativraum zum Arbeiten, Basteln, Vorbereiten und dient ausserdem als Lagerstätte für sämtliches Material von Infrastruktur über Plakate/Ständer bis zur Archivierung der Drucksachen.

Tag der Poesie 2013


10.05.2013

 

Zentrum des Tages der Poesie 2013 wird voraussichtlich der Münsterplatz sein!

Tag der Poesie 2012


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

08.09.2012

 

An einem heissen, wolkenlosen Spätsommertag fand der diesjährige Tag der Poesie statt. Lyrik auf dem Theaterplatz, auf der Pfalz, Gedichtplakate in der Innenstadt, viele Gespräche und viele liebevoll geplante weitere Lyrikaktivitäten haben ihn geprägt und zu einem Erfolg gemacht.

Einen Rückblick auf den Tag der Poesie 2012 mit vielen Bildern finden Sie hier.

 

09.08.2012

 

Das Programm des Poesietages vom 8. September 2012 ist online.