Wer sind wir?

Alisha Stöcklin am Tag der Poesie 2016

Alisha Stöcklin (*1990) hat an der Universität Basel Philosophie und Deutsche Literaturwissenschaft studiert und parallel die Ausbildung zur Gymnasiallehrerin absolviert. Zurzeit ist sie Mitglied der eikones Graduate School am Basler Rheinsprung, wo sie an einer Dissertation zum Thema Bildlichkeit in der Gegenwartslyrik arbeitet.

 

2012 hat sie den Verein Poesietag gegründet und den Tag der Poesie wieder ins Leben gerufen, den sie seitdem alljährlich durchführt. 2014 hat sie das Basler Poesietelefon nach rund 30 Jahren reaktiviert und spricht seitdem regelmässig Gedichte auf Band. 2016 hat sie im Kannenfeldpark in Basel einen neuen "Baum der Poesie" gepflanzt. Im Februar 2016 wurde sie in die Fachgruppe der GGG Förderstelle für junge Kulturprojekte (Kultur-Kick) aufgenommen und betreut dort die Sparte Literatur.

Seit 2018 ist sie ausserdem Teil der Lyrikgruppe, die das Internationale Basler Lyrikfestival kuratiert und jährlich den Basler Lyrikpreis vergibt.

 

2011 gründete sie zusammen mit Martina Gschwind die Band RESET, die mittlerweile vier Mitglieder zählt. Sie arrangieren hauptsächlich Coverversionen im Bereich Country, Folk, Blues, schreiben hin und wieder einen eigenen Song und spielen regelmässig Konzerte.
Website von RESET

 

Sie wirkte ferner im Neuen Theater am Bahnhof (Zwischenhalt Arlesheim) in zwei Produktionen mit des Ensembles Theater Junges M unter der Regie von Sandra Löwe und realisierte Projekte mit dem Musiker Roli Frei und dem Rapper Pyro (2014, 2015, 2017, 2018 im IWB Filter4) sowie poetische Interventionen mit Noëmi Niederberger.

 

 


Lorina Rebekka Röllin (*1996) studierte Innenarchitektur & Szenografie an der Hochschule für Gestaltung und Kunst an der FHNW in Basel. Seit dem Bachelor-Abschluss im Sommer 2020 arbeitet sie Teilzeit im interdisziplinären Planungsbüro Atelier Dreher, wo sie in den Bereichen Lichtdesign, Szenografie und Kunst tätig ist. Ausserdem assistiert sie seit zwei Jahren im Kurs Raumlabor/Baulabor für Kinder an der K’Werk Bildschule in Basel. Daneben wirkt Lorina als selbstständige Szenografin & Gestalterin bei Projekten in Basel und Schaffhausen mit. Beim Tag der Poesie ist sie seit November 2020 im Organisationsteam mit dabei, um die Zukunft des Anlasses mitzudenken. Mit ihrer breitgefächerten gestalterischen und handwerklichen Erfahrung unterstützt sie den Tag der Poesie vor allem in der Planung und Umsetzung seines grafischen und szenografischen Auftrittes.


Linda Hirt (*1996) studiert Deutsche Philologie und Medienwissenschaften im Master an der Universität Basel. Sie ist seit Ende 2020 beim Tag der Poesie dabei und Teil des Organisationsteams. Poesie in den öffentlichen Raum zu tragen und in den Alltag zu streuen – diesem Projekt widmet sie sich mit grosser Freude.


Tim Altermatt (*1998) studiert ab September Philosophie und Medienwissenschaften an der Universität Basel. Nebenbei betätigt er sich an kleineren Kulturprojekten und ist Mitglied im Wortstellwerk in Basel. Zurzeit hilft er bei der Mitgestaltung eines Programms für Leseförderung. In seiner Freizeit arbeitet er an Büchern und Gedichten. Seine Begeisterung für Sprache haben ihm zum Tag der Poesie geführt, wo er unter anderem für das Mastering der Audioaufnahmen zuständig ist.


Silvan Bolliger (*1997) studiert Deutsche Literatur- und Sprachwissenschaft und Geschichte im Master an der Universität Basel. Zudem arbeitet er am Deutschen Seminar der Universität als wissenschaftliche Hilfsassistenz. Ausserberuflich engagiert er sich im Verein Offener Hörsaal Basel.

Seit Sommer 2020 ist Silvan beim Tag der Poesie dabei - das Zusammenkommen von Poesie und öffentichem Raum fasziniert ihn.


Der Tag der Poesie wird vom Verein Poesietag durchgeführt, die Organisation aller Veranstaltungen obliegt dem Vorstand des Vereins.

 

Vorstand

Alisha Stöcklin (Präsidentin)

Matthyas Jenny (Beratung)

Christian und Sabine Brunner

(Kassiers, Buchhaltung)

Linda Hirt

Lorina Röllin

Silvan Bolliger

 

Grafik und Gestaltung

Vanessa Serrano (2015–2019)


Download
Verein Poesietag - Statuten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.8 KB

Wir freuen uns über Ihre Nachrichten. Benützen Sie dafür bitte unser Formular.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.