Vera Schindler-Wunderlich

© Sébastien Agnetti
© Sébastien Agnetti

 

 

Vera Schindler-Wunderlich, Jahrgang 1961, gebürtig aus Solingen (Deutschland), lebt in Allschwil bei Basel. Studium der Musikwissenschaften und Anglistik in Köln, Aberdeen und Freiburg im Breisgau. Tätig als Redaktorin und Protokollführerin beim Schweizer Parlament. 2007-2012 Redaktorin bei der Schweizer Literaturzeitschrift orte.

 

 

Preise

 

2014 Schweizer Literaturpreis

 

2015 Autorenförderbeitrag des Fachausschusses Literatur BS/BL für zweiten Gedichtband (Herbst 2016)

 

Publikationen

 

2012 Dies ist ein Abstandszimmer im Freien. Gedichte. edition pudelundpinscher

 

2016 (November): Da fiel ich in deine Gebäude. Gedichte. edition pudelundpinscher

 

Gedichtveröffentlichungen in Anthologien, u. a. Mäd Book, Poetische Schweiz, Moderne Poesie in der Schweiz, Jahrbuch der Lyrik sowie in Zeitschriften, u. a. außer.dem, orte, Les Carnets d’Eucharis, Lévure littéraire, sowie im Tagesanzeiger.

 

Diverse ihrer Gedichte wurden ins Französische, Italienische, Rätoromanische, Englische, Slowenische oder Indonesische übersetzt.

 

SRF Lyrik am Mittag: "Versetzt", 23. Juni 2015

 

SRF Lyrik am Mittag: "Im Garten", 25. März 2015

 

Porträt bei Pro Helvetia

 

St. Galler Tagblatt, "Dichter ganz nah dran", 26. Februar 2014

 

Wochengedicht in der "Tageswoche", besprochen von Rudolf Bussmann

 

Gedichte in "Levure littéraire

 

Poetologischer Essay "Brauen und brauen lassen" auf Fixpoetry.com

 

Lesung im Gymnasium am Münsterplatz, Basel, November 2014

 


Quelle Bild/Text: viceversaliteratur.ch / Vera Schindler-Wunderlich

 

 

 

Flugblatt, Tag der Poesie 2013: "Augentrost"

 

Plakat, Tag der Poesie 2016: "Sammelstelle"

Lesung am Tag der Poesie 2016 auf dem Rümelinsplatz