Ursina Greuel

Foto: Martin Töngi
Foto: Martin Töngi

 

 

 

 

 

Geboren 1971, studierte Regie und Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste.

Sie setzt sich seit bald zwanzig Jahren in ihren Arbeiten mit der zeitgenössischen Dramatik auseinander.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 1999 – 2004 Koleitung der Autorenreihe «Antischublade» im Basler Raum33, sowie des Nachfolgeprojekts «primadrama» am Vorstadttheater Basel.
  • 2000 – 2005 Kuratorin für die Schweiz beim internationalen Jungdramatikertreffen INTERPLAY.
  • 2002 Gründung der Theatergruppe Matterhorn-Produktionen, die sich durch ihren konsequent musikalischen Umgang mit Sprache einen Namen gemacht hat. ("Die Fondueoper" von G. Krneta, "Nach Lampedusa - Wandererfantasien", u.a.)

 

Ursina Greuel ist Mitherausgeberin der «edition spoken script». Ihr neuestes Projekt, die STÜCKBOX, startete im neuestheater.ch in Dornach, wo sie regelmässig zeitgenössische Theaterstücke im engen Austausch mit dem Publikum auf die Bühne bringt.

 

Ursina Greuel lebt mit ihrer Familie in Basel.

 

 

Link

Infos zum Projekt STÜCKBOX

 

 

 

 

Tag der Poesie 2015:

Lesung zur STÜCKBOX 2 – „MAMAIA oder Traurigkeit machen dich alt“

von Aglaja Veteranyi mit Robert Baranowski, Regie: Ursina Greuel