Sylvia Geist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Bild wurde von der Autorin zur Verfügung gestellt

 

 

Sylvia Geist wurde 1963 in Berlin geboren. Sie studierte Chemie, Germanistik und Kunstgeschichte an der TU Berlin und zog 1989 nach Hannover, wo ihr Sohn Kai zur Welt kam. Sie arbeitete als Redakteurin und Rezensentin u.a. für die Financial Times Deutschland, als Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Hannover und in verschiedenen kleinen Verlagen. Heute lebt sie als Schriftstellerin und Übersetzerin in der Uckermark und in Vancouver.

 

 

Bibliographie (Auswahl)

 

Einzelveröffentlichungen

 

  • Morgen Blaues Tier. Gedichte. Edition Postskriptum, Zu Klampen Verlag, Lüneburg, 1997.
  • Nichteuklidische Reise. Gedichte. Verlag Wilfried M. Bonsack, Berlin, 1998.
  • Die Umgebung des Auges. 8 Gedichte. musilmuseum-literatour, Klagenfurt/Dornbirn, 2004.
  • Mitlesebuch (Nr. 67). Gedichte. Aphaia Verlag, Berlin, 2006.
  • Der Pfau. Novelle. Luftschacht Verlag, Wien, 2008.
  • Vor dem Wetter. Gedichte. Luftschacht Verlag, Wien, 2009.
  • Letzte Freunde. Erzählungen. Luftschacht Verlag, Wien, 2011.
  • Gordisches Paradies. Gedichte. Hanser Berlin, Berlin, 2014.
  • umverkehrte zertrümmerung. 15 merzette. Carl-Walter Kottnik (Hg.), Hamburg, 2015.

 

Herausgaben

 

  • textura I-III. Reihe für mittelosteuropäische Literatur. Rabenrat, Hannover, 1992-94.
  • Zwischen den Linien. Eine polnische Anthologie. Postskriptum, Hannover, 1996.
  • Im Garten der Wörter. Orte und Gegenstände slowakischer Literatur. die horen, Bd. 208, Bremerhaven, 2002 (mit Ursula Macht).

 

Übersetzungen

 

  • Chirikure Chirikure: Aussicht auf eigene Schatten. Wunderhorn, Heidelberg, 2011.
  • Peter Gizzi: Totsein ist gut in Amerika. luxbooks, Wiesbaden, 2012.
  • Ankunft eines weiteren Tages. Zeitgenössische Lyrik aus Südafrika. Wunderhorn, 2013.

 

Auszeichnungen (Auswahl)

 

  • 1998 Literaturförderpreis des Landes Niedersachsen
  • 2002 Lyrikpreis Meran 2002 (mit Oswald Egger)
  • 2006 Stipendiatin im Künstlerhaus Edenkoben / Rheinland-Pfalz
  • 2006 Jahresstipendium des Landes Niedersachsen
  • 2008 Adolf-Mejstrik-Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung
  • 2010 Aufenthaltsstipendium der Sylt-Quelle
  • 2014 ver.di Literaturpreis Berlin-Brandenburg
  • 2015 Aufenthaltsstipendium der Villa Decius / Krakau

 

 

Links

Homepage von Sylvia Geist

 

 

Gedichtplakat und Poesiekarte, Tag der Poesie 2015: "Kahl"

Gedicht in den "Streu-Poesie" Bögen: "Avatare"

Lesung am Tag der Poesie 2015

 

Gedichtplakat und Poesiekarte, Tag der Poesie 2016: "Blankes Gespräch"