Michèle Degen

Michèle Degen, geb. 1991, kommt ursprünglich aus einem abgelegenen Dorf im Fünflibertal. Nach der Matura mit Schwerpunkt Bildnerisches Gestalten absolvierte sie das Propädeutikum an der SfG Basel. Vor 5 Jahren verliess sie die Heimat, um an der Design Academy Eindhoven Design zu studieren. Das flache Land öffnete ihre Denkweise und förderte das Interesse an Alltäglichem. Durch ein Praktikum bei der Trendforscherin Lidewij Edelokoort in Paris wurden ihre Fühler auf die Zukunft trainiert.

 

Michèle macht sich oft und gerne Gedanken über das Morgen, liebt die Schnittstelle von Wort und Bild, Sinn und Unsinn, Frage und Antwort. Im Januar dieses Jahres erlangte sie den Bachelor of Arts mit Auszeichnung, u.a. mit dem Buch ansehen kreiert das Ansehen: ein Abstecher in eine Bildwelt ganz normaler Steine, welche auf detaillierte Beobachtungen treffen mit der Frage im Kopf, was Wert eigentlich bedeutet und wie ein solcher generiert wird.

 

 

Link

Homepage von Michèle Degen

 

 

Am Tag der Poesie 2016 ist sie mit einer mobilen Ausstellung in den Strassen Basels anzutreffen und gewährt allen Interessierten einen Blick ins Buch.