Jean-Claude Pelli


Bild: lesmots.info
Bild: lesmots.info

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jean-Claude Pelli ist in Genf geboren. Laurea als Dottore in Philosophie an der Universität Pavia, Italien, mit einer Dissertation über Ludwig Wittgenstein.

Dozent und Pädagoge, wohnt seit Januar 2014 in Basel als Schriftsteller und Maler. Publikationen in Frankreich, Italien und der Schweiz: Romane, Poesien und Essais. Sein zuletzt erschienenes Buch "In tempo a casa del diavolo" (Joker Edizioni), vorgestellt am 09.04.2014 in der Bachletten Buchhandlung, beinhaltet Erzählungen sowie ein Theaterstück.

Bibliographie (Auswahl)

 

  • In tempo a casa del diavolo, 2014
  • Tra Dotti Occhi Da Demonio, Romanzo, 2010
  • Autorevole Amore, Romanzo, 2009
  • Infinito presente, 2008
  • L’Âme du Père-Lachaise, 2007
  • Wittgenstein – Inesprimibile e filosofia, 2003
  • Frontières des mots, 2002
  • Silenzi e tempo, 2001
  • L’âge de l’éternel, poèmes, 1998
  • Effemeride di un trapasso e altre poesie, 1977

 

Link

Homepage von Jean-Claude Pelli

 

 

 

Gedichtplakat und Poesiekarte, Tag der Poesie 2014:

"Lena" / "Sole di mezzanotte" (Auszüge)

Flugblatt, Tag der Poesie 2014: "A la lisière"

Lesung Tag der Poesie 2014