Heike Fiedler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Mathilde Missioneiro

 

 

Heike Fiedler, Autorin, Poetin, Performerin, lic. hist. phil. (Uni Genf).

Geb. in Opladen, aufgewachsen in Düsseldorf, lebt und arbeitet seit '87 in Genf. Sie performt ihre Texte mit Laptop, modul8, realtime-Elektronik, Papier. An der Schnittstelle von Oralität und Schriftlichkeit, spielen viele ihrer Texte mit Mehrsprachigkeit als Ausdruck der Zirkulation von Zeichen und der Interkulturalität. Seit 2000, Auftritte an internationalen Literatur- und Poesiefestivals, Lesungen, Musikfestivals. Sie führt Ateliers in den Bereichen performance writing und Lautpoesie. 2005 besuchte sie an der Schule für Dichtung in Wien einen Workshop mit dem legendären Lautpoeten Henri Chopin. Teilnahme an dem Forschungsprojekt Autorinnen und Autoren im öffentlichen Auftritt. Selbstverständnis und Inszenierung (HKB, SLI). Zusammenarbeit mit Musiker.Inne.n aus dem Bereich der Improvisation und Elektroakustik. Konzeption und Realisierung pluridisziplinärer Projekte (La Bâtie-Festival de Genève, festival Poésie en arrosoir). Zahlreiche Publikationen in Zeitschriften, Anthologien, CD’s. Kurzvideos im Bereich Performance und Gedicht, Interventionen im öffentlichen Raum. Sie schreibt regelmäßig Kritiken für das cahier critique de poésie, Marseille, u.a über eine zweisprachige Ausgabe des Buches Alphabet von Inger Christensen. Von 1998-2011, Co-programmiererin von Events zur internationalen Laut- und Performancepoesie. Mehrere Schreibresidenzen (Fondation Ledig-Rowohlt, L’Arc Romainmôtier, New Delhi). Für ihre TexTraumprojekte erhielt sie mehrere Stipendium von Stadt und Kanton Genf, Unterstützungen von Pro Helvetia. Mitglied u.a. bei AdS, Kunst+Politik.ch, Pen-Zentrum groupe Suisse romande.

 

 

 Bibliographie (Auswahl)

 

Bücher:

 

  • Langues de meehr, edition spoken script, 2010.
  • sie will mehr, edition spoken script, 2013.
  • mondes d'enfa()ce, Edition Zoé, collection miniZoé, 2015.

 

Kurzgeschichten:

 

  • Préface, in: Ecritures 61, Lausanne, 2003.


  • nanu nano nouvelles, le persil, 2013.
  • Cernere non moderato, in: Rencontres extrêmes, hommage à Marguerite Duras, soufflecourt éditions, 2014.

 

Kunstbuch:

  • linear d, Der gesunde Menschenversand, 2010.

 

Übersetzungen:

  • Tactiques de mots, Franz MON, collaboration with Vincent Barras, éditions Le Clou dans le Fer, France 2011.



 

CDs

  • housearrest, Heike Fiedler, Marie Schwab, Steve Buchanan, recorded and mixed by Bob Drake, Bordebasse, 2009.
  • hier ici tomorrow, Heike Fiedler, Steve Buchanan, Christian Müller, recorded and mixed by shureshotrecords, 2014.

 

Lautpoesie / -kompositionen:

 

  • sound poetry, ds: CD Collectif, Boxon, Lyon, 2003.


  • Don’t follow me. Follow your life. une piecè sonore de: Bruno Pisek, avec:
 Henri Chopin, Heike Fiedler, Mitch Heinrich, Sophie Reyer et Peter Whorf
, Diffusion Kunstradio Wien, 2005.
  • in between: outside - inside - outside, composition, 7ª Bienal do Mercosul, radiovisual, octobre, Brazil, 2009.


  • Suite haikus/es, Sguardi Sonori - Festival of media and time based art,
 Livre, DVD et expo collectif permanente, juillet, Italy, 2009.
  • speechact - oratorium, textsound, issue no 5, USA, 2009.
  • flux filliou fiedler, @ Mamco, carte postale sonore, 2013.
  • White room, @: Huellkurven magazine, 2013.




  • shima, @: "Meanwhile in Fukushima", websynradio, 2013
  • o ar, @ Mamco, carte postale sonore, 2015.

 

 

Links

Homepage von Heike Fiedler

 

 

Gedichtplakat und Poesiekarte, Tag der Poesie 2015:

"l a u t e r i n n e r u n g"

Lesung am Tag der Poesie 2015

 

Flugblatt, Tag der Poesie 2016: "Gedicht zum 12. September 2015"